So haben Sie Durchblick beim Durchfluss

Bei der Kalibrierung von Durchflussmessgeräten ist es entscheidend, vom ersten Augenblick auf Präzision zu achten. Deshalb überprüfen wir Ihre Durchflussmesstechnik vor dem Kalibrieren zunächst auf den gesamten technischen Zustand – nur wenn die Messtechnik zuverlässig funktioniert, erfolgt im nächsten Schritt die Kalibrierung. Dies gewährleistet präzise Kalibrierergebnisse und ermöglicht den zuverlässigen Einsatz der Durchflussmessgeräte in Ihrer Anwendung über einen langen Zeitraum.

Die Kalibrierung von Durchflussmessgeräten ist auch vom Anwendungsbereich und den damit verbundenen äußeren Bedingungen abhängig. Die Intervalle zur Kalibrierung sind dementsprechend variabel.

Die wichtigsten Faktoren zur Kalibrierung Ihrer Durchflussmesstechnik:

  • Vorab-Prüfung der Funktionalität / des technischen Zustands der Messtechnik
  • Berücksichtigung des Anwendungsbereichs (z. B. Hauptmessbereich)
  • Berücksichtigung situationsspezifischer Bedingungen (z.B. Mediums-Temperaturen)
  • Individuelle Nachkalibrier-Intervall-Bestimmung

Abweichungen:

So genau achten wir auf Präzision

Die Genauigkeit der Durchflussmessung wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Dank unserer langjährigen Erfahrung wissen wir ganz genau, worauf zu achten ist.


Kalibrierungs-Intervalle:

Darauf müssen Sie achten

Die Intervalle zur Kalibrierung von Durchflussmessern variieren: Auch mit Hilfe unserer gut gepflegten Datenbanken können wir den Zeitraum exakt eingrenzen. So sparen Sie Zeit und Geld.


Hier erhalten Sie die Dekontaminations-Erklärung als PDF!


Service

CALTEC – Beratung:  +49-89-1892333-0

Rufen Sie an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie gerne persönlich.